Was tun bei einer Lese-Rechtschreibstörung?

Ihr Kind hat Probleme beim Lesen oder Rechtschreiben? Es kann den Sinn eines Textes nicht erfassen oder nicht richtig flüssig lesen? Sie nehmen Auffälligkeiten im phonologischen Bereich Ihres Kindes wahr?

Wir bieten Ihnen kompetente Beratung und eine fachlich kompetente LRS - Therapie an:

  • Wenn Sie abklären möchten, ob und wo ihr Kind Schwächen aufweist, führen wir standardisierte Tests durch, um festzustellen, wo es „hakt“. (Eingangsdiagnostik)
  • Sie haben bereits eine Diagnose mit Gutachten in Händen? Dann begleiten wir Sie bei der Antragstellung für eine Kostenerstattung beim Jugendamt (Sozialbürgerhaus) und führen die Verlaufsdiagnostik durch.
  • Da es unterschiedliche Ursachen der Lese- Rechtschreibstörung gibt, erstellen wir einen individuellen Therapieplan für Ihr Kind.
  • Wir arbeiten außschließlich mit standardisierten Tests und wissenschaftlich anerkannten Förderprogrammen bzw. Übungsmaterialien, wie z.B. dem Marburger Rechtschreibprogramm.
  • Die Zusammenarbeit mit Ihnen und auf Wunsch mit der Schule zum „Wohle des Kindes“ steht an erster Stelle.
  • Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch mit unserer Legasthenie-Therapeutin!

Hier geht's zur Lese- Rechtschreibförderung